RTG - Five Drunken Nights

Die Irish-Folk-Band “Raggle Taggle Gypsies” aus Oberhausen (Rheinl.) mit FIVE DRUNKEN NIGHTS (Trad./RTG).
Das Lied handelt von einem Mann, der jede Nacht betrunken nach Hause kommt und Anzeichen dafür entdeckt, dass seine Frau fremdgeht. Scheinheilig, wie Frau so sein kann, findet sie immer neue Erklärungen dafür. Laadada daaaa … Im Original lässt er sich von ihr fünf (sieben) Tage an der Nase herumführen. Das erschien den „Raggle Taggle Gypsies“ nicht mehr zeitgemäß, darum haben sie eine neue fünfte Strophe geschrieben:
Als ich Freitagnacht betrunken, wie man betrunkener nicht sein kann, nach Hause kam, sah ich zwei Menschen in meinem Bett - einen Mann und meine Frau Marie. Ich zog mein Gewehr und schoss sie nieder - es war so einfach! Und dann ging ich in den Pub - ein „Prosit“ auf meine tote Marie! Laadada daaaa …
Die Lacher des männlichen Publikums haben die „Raggle Taggle Gypsies“ damit immer auf ihrer Seite!